• Informatik

    • Erste Berührungspunkte mit der Informatik erhalten die Schüler:innen in den Jahrgangsstufen 7 und 8 im informationstechnischen Grundkurs (ITG) in Kooperation mit dem Fachbereich WAT.
      Hier lernen die Schüler:innen struktiuriert und professionell mit Standardsoftware umzugehen. Der Fokus liegt hierbei, mit Blick auf Bewerbungen und Präsentationsprufungen, auf Textverarbeitung,  Prasentationstechnik und Tabellenkalkulation.
      Desweiteren wird den Schüler:innen grundlegendes technisches Wissen vermittelt.
       
      In den Jahrgangsstufen 7 bis 10 besteht zudem die Möglichkeit, Informatik als Wahlpflichtunterricht (WPU) zu belegen.
      Im WPU Informatik werden die technischen Grundlagen des ITG vertieft und die Schüler:innen lernen, welchen Prinzipien die Funktion von Computern folgen. Sie lernen theoretische Modelle zur Beschreibung von Informatiksystemen kennen und setzen sich mit der Hardware Von Computern auseinander.
      Desweiteren wird bereits im WPU der Jahrgangsstufe 7 mit Programmierung begonnen. Die Schüler:innen werden so Stück für Stück an komplexere Programmiersprachen und Konzepte herangeführt - von der Programmierung von Calliopes, über Scratch, Lego Mindstorms Robotern, Arduino Microcontrollern bis hinzu komplexeren Projekten in der Oberstute in den Sprachen Java, JavaScript, PHP, HTML usw.
      In der Einführungsphase (Jahrgang 11) sowie in der Qualifikationsphase (Klasse 12 uns 13) kommen regelmäßig Informatikkurse zustande.
      Informatikkenntnisse sind auf dem Arbeitsmarkt und im Studium ein großes Plus - nicht nur wenn manInformatiker:in werden möchte, sondern vor allem in allen naturwissenschaftlichen Tätigkeiten, sowie in vielen Berufen, in denen man mit Daten, Tabellen und Datenbanken umgehen muss. Außerhalb der Karriere haben wir natürlich auch stets Berührungspunkte mit der Informatik. Schon grundlegende informatische Kenntnisse können uns dabei helfen mündigere Entscheidungen im Bezug auf informationstechnische Themen zu fällen.